Wo finde ich Aktienkurse und Börseninfos?

Wenn Sie sich einen schnellen Marktüberblick verschaffen wollen, nutzen Sie am besten das Internet. Auf den einschlägigen Finanzportalen finden Sie die meisten Infos, die Sie brauchen, schnell und komfortabel. Zu empfehlen sind beispielsweise:

www.aktiencheck.de
www.ariva.de
www.finazen.net
www.godmode-trader.de
www.onvista.de

Welche Site Ihnen persönlich am besten gefällt, werden Sie nach einiger Zeit herausfinden. Zudem bieten die besten Online-Broker weit mehr als eine reine Kursversorgung.

Allerdings sind auf den Internet-Seiten die Kurse zumeist um 15 Minuten zeitverzögert. Möchten Sie Real-Time-Kurse sehen, dann können Sie zu Godmode-Trader gehen:

www.goodmode-trader.de/realtimekurse

Sind Sie gerade nicht im Internet unterwegs, kann der Videotext des Nachrichtensenders N-TV eine gute Informationsquelle bieten. Die Daten sind allerdings auch hier um 15 Minuten zeitverzögert – mit zwei wichtigen Ausnahmen.

Um mir einen schnellen Marktüberblick zu verschaffen, nutze ich die N-TV-Videotext-Seite 201. Dort läuft auch eine DAX-Indikation ein. Sie liefert nach deutschem Börsenschluss bis 22.00 Uhr und vor deutscher Börseneröffnung zwischen 8.00 und 9.00 Uhr eine punktgenaue Schätzung für den DAX-Stand aufgrund der US- und DAX-Futures.

Zudem können Sie auf der NTV-Videotext-Seite 215 die Realtime-Kurse der 30 DAX-Werte einsehen. Den Service, den ich sehr gerne nutze, stellt die Börse Stuttgart zur Verfügung.

Realtime sind übrigens auch die Daten, die in den Laufbändern der einschlägigen Nachrichtensender N-TV und N24, aber auch CNBC zu sehen sind.

Umfassende Analysen bieten Finanz-Tageszeitungen wie das Handelsblatt oder die Financial Times Deutschland an. Sie berichten natürlich wesentlich ausführlicher über das Börsengeschehen wie die FAZ oder die Süddeutsche Zeitung. Von den überregionalen Blättern gefällt mir im Übrigen der Finanzteil der Welt am besten.

Unter den wöchentlichen Börsenmagazinen liefert meiner Meinung nach BÖRSE ONLINE die fundiertesten Analysen. Bevor ich mich professionell mit der Börse beschäftigte, war diese Publikation meine Hauptinspirations-Quelle. Inzwischen greife ich monatlich zum Smart Investor – ein etwas anderes Magazin, das zum kritischen Denken anregt.

Auch das Abonnement eines Börsenbriefes können Sie in Erwägung ziehen. Aber Achtung: Es gibt leider sehr viele, die Ihr Geld in keiner Weise wert sind! Bevor sie fest abonnieren, beobachten Sie den Dienst erst eine längere Zeit. Viele bieten Probe-Abos an. Vergessen Sie aber bitte nicht, den Bezug rechtzeitig wieder zu kündigen, bevor es ans Bezahlen geht.

Es gibt auch mehr und mehr kostenlose Newsletter, über die Sie Informationen und Anlage-Tipps erhalten. Aber auch hier ist der Ausschuss leider extrem groß.

Tipp: Ausgefeilte Analysen bietet wöchentlich der Geldanlage-Report, den Sie kostenlos unter www.geldanlage-report.de abonnieren können. Von der Citigroup wurde dieser als bester Börsenbrief Deutschlands ausgezeichnet.

{lang: 'de'}