Hausbank vs. Online-Broker

Sowohl die Hausbank als auch die Online-Broker haben Vor- und Nachteile. Sie müssen für sich selbst abwägen, welche Art von Broker für Sie der richtige ist. Vergleichen Sie hierzu die folgenden Punkte:

Hausbank

Pro:

  • Beratung: In der Filiale um die Ecke finden Sie einen Ansprechpartner für Ihre Fragen. Auf Wunsch erhalten Sie weitere Informationen und Ratschläge

Contra

  • Gebühren: Kunden bezahlen diesen Service mit hohen Kosten für Depot und Auftragsausführung
  • Öffnungszeiten: Ihre Orders werden am Schalter nur während der Geschäftszeiten bearbeitet
  • Eigeninteressen: Bei der Beratung werden oftmals hauseigene Interessen verfolgt. Die Auswahl der angebotenen Wertpapiere ist stark eingeschränkt.

Online-Broker

Pro

  • Kosten: Sowohl Depotgebühren als auch Ordergebühren sind deutlich niedriger. Das Depot selbst ist bei entsprechendem Handel oftmals sogar umsonst zu haben.
  • Öffnungszeiten: Per Internet können Sie Ihre Transaktionen zu den Börsenhandelszeiten tätigen. Diese sind deutlich länger als die Schalteröffnungszeiten. Selbst außerbörsliche Orders sind möglich.
  • Schnelligkeit: Sie erfahren sehr rasch, ob Ihr Auftrag ausgeführt wurde. Im sogenannten Live-Trading sogar sekundengenau.

Contra

  • Keine Beratung: Direktbanken verlangen mehr Wissen über die Börse und mehr Eigenständigkeit. Aber genau dafür soll Sie dieser Einsteiger-Kurs schulen!

Tipp: Alles in allem sind die Vorteile für Direktbanken offensichtlich. Eröffnen Sie ein Depot bei einem Online-Broker.

Finden Sie den für Sie passenden Online-Broker

{lang: 'de'}